DCSI “Dianetic Clear Special Intensive”, (HCOB 2.5.1979  I).

Eine Reihe von Schritten, die in einer
Sitzung* unternommen werden, um zu etablieren, ob eine Person den Zustand Clear* erreicht hat oder nicht.

Das DCSI wurde unter der Verantwortung von Miscavige* durch den Clear-Gewissheits-Rundown (CCRD*) ersetzt. Dabei wurde das Verfahren verändert und u.a. der “Natural Clear*” de facto abgeschafft. Seit der ersten Hälfte der 90er Jahre wurde beim CCRD nur noch darauf abgestellt, ob die jeweilige Person eine bestimmte Erkenntnis verbal äußerte.

Wurde diese erwartete Erkenntnis nicht geäußert, wurde der Person trotz teilweise erbitterten Protestes der Zustand “nicht Clear” zugewiesen - oder der schon früher etablierte Zustand Clear wieder aberkannt. Das führte häufig  zu dramatischen Fallverschlechterungen, denn die Zuweisung eines falschen Fallzustandes wirkt sich für eine davon betroffene Person extrem unterdrückerisch aus. Die vielfach praktizierte spätere Aberkennung des Zustandes Clear, der früher von derselben Organisation (gegen Bezahlung) mittels eines Zertifikats ausdrücklich bescheinigt worden war, ist eines der vielen dunklen Kapitel in der Geschichte dieser “Kirche”.  

.