IQ, Abkürzung für Intelligenzquotient

Als “Intelligenz” wird das geistige Leistungsvermögen bezeichnet. Quotient ist eine Bezeichnung aus der Mathematik. Sie rührt daher, dass immer wieder versucht wurde, die Intelligenz eines Menschen anhand mehrerer Parameter mathematisch zu berechnen. Es gab Gleichungen mit Brüchen, bei denen durch das, was im Nenner stand, dividiert werden musste.  Der Quotient ist das Ergebnis einer Division.

Heute gilt ein IQ von 90 bis 110 als “normal”. Werte über 130 finden bei Menschen Anwendung, die als besonders begabt angesehen werden. Ab 150 ist jemand “hochbegabt”. Albert Einstein wird ein IQ von 160 nachgesagt. 

Bei 80 bis 60 spricht man von Debilität, darunter von Imbezillität (Schwachsinn, Idiotie).

      

.