IAS

Abkürzung für “International Association of Scientologists”

Eine Unterorganisation von Scientology, die von Miscavige gegründet wurde, um die Einnahmen zu steigern. Ihre Mitarbeiter sind ständig weltweit unterwegs, um von Scientologen “Spenden” einzutreiben. In aller Regel werden die Scientologen der örtlichen Organisationseinheiten zusammengerufen und vom IAS-Mitarbeiter “gebrieft” (von engl. to brief, jemanden informieren). Ihnen wird dabei auf dramatisierende Art vermittelt, dass Scientology in Gefahr sei, weil ihre Gegner, (meist die Psychiatrie),  zu einem vernichtenden Schlag ausholen. Dieser könne nur durch den Einsatz hoher Geldmittel abgewendet werden.

Wenn bei solchen Veranstaltungen nicht genügend “Spenden” zusammenkommen, und das ist regelmäßig der Fall, werden Scientologen ins Einzelgespräch genommen und so lange massiv bedrängt, bis sie sich zu einer Zahlung bereit erklären. Oft nur, um dieser Situation zu entkommen. 

Nicht wenige Mitglieder verabscheuen daher die IAS. Viele von ihnen sind durch die Notwendigkeit, die hohen Beträge für Auditing aufzubringen, an den Grenzen ihrer finanziellen Leiatungsfähigkeit angelangt oder bereits hoch verschuldet. Zusätzliche Zahlungen leisten zu müssen, für die es keine Gegenleistungen gibt, werden nicht selten als schamlose “Abzocke” empfunden.

.