Fair Game  (Deutsch: “Freiwild”)

Hubbard teilte die Menschheit in zwei Gruppen ein. Die mit den weißen und die mit den schwarzen Hüten. Soll heißen, die einen waren sozial eingestellt, die anderen antisozial. Obwohl der Anteil der Antisozialen nach seiner Auffassung nur 2.5% aller Individuen ausmacht, nahm dieses Thema einen ungewöhnlich breiten Raum in seiner Lehre und in den von ihm herausgegebenen Bulletins und Policies ein. Die antisoziale Persönlichkeit wurde von Hubbard mit der Bezeichnung
Unterdrücker* versehen. (Siehe dort.)

Rückblickend kommt man bei genauer Betrachtung zu der Feststellung, dass der “Unterdrücker” und die Art, wie man mit ihm umgehen sollte, ein hervorstechendes Merkmal der paranoiden Persönlichkeit Hubbards war. Am deutlichsten drückt sich das in einem von ihm 1967 herausgegebenen Policyletter (grün auf weiß) aus, der den Namen “Fair Game Policy” (HCOPL 18.10.1967, Ausgabe IV) trug. In dieser Vorschrift, deren Existenz heute offiziell geleugnet wird, heißt es:
“May be deprived of property or injured by any means by any Scientologist without any discipline of the Scientologist. May be tricked, sued or lied to or destroyed.”
Deutsch:
“Es darf ihm sein Eigentum weggenommen werden, es darf ihm von jedem Scientologen auf beliebige Weise geschadet werden, ohne dass der Scientologe  dafür diszipliniert werden darf. Er darf hereingelegt, verklagt, mit Lügen überzogen oder vernichtet werden”.

Der Text spricht für sich selbst und soll deshalb hier nicht weiter kommentiert werden. 

 

.