Bewertung

Eine “Bewertung”. ist im Zusammenhang mit Auditing oder Psychotherapie eine Aussage, Geste oder ein sonstiges Verhalten, das einer Person vermitteln will, was diese über ihren
Fall* denken soll.

Bewertungen aller Art sind im Auditing strikt untersagt, denn sie wirken sich negativ auf das Individuum aus. Nur das geistige Wesen selbst kann etablieren, was mit ihm “verkehrt” ist. Außenstehende können das nicht wissen oder ahnen. Dass die Psychoanalyse ihre Patienten regelmäig in dieser Weise “bewertet”, ist einer iher größten Outpoints. Der Person wird dadurch nichts Schädliches genommen, sondern etwas hinzugefügt, das neue Ladung* erzeugt.

Zu einer verheerenden Form von Bewertung kommt es nicht selten beim CCRD*. Wenn dort jemandem ein falscher Fallzustand zugewiesen wird, ist das gleichbedeutend mit Unterdrückung*.