SET-Linie auf der Skala des vk1

Die Nadel steht auf einer (hier durch sie selbst verdeckten) Linie, die mit SET gekennzeichnet ist. In der reaktionslosen Zeit verharrt sie ruhig auf dieser Position und driftet nicht ziellos umher, wie das bei älteren E-Metern zu beobachten ist.

Da Bewegungen nach rechts normalerweise eine wichtigere Rolle spielen, ist SET nicht in der Mitte, sondern leicht nach links angeordnet., um so mehr Raum für die Rechtsbewegungen zur Verfügung zu stellen. Beim vk1 wird die Nadel nach jeder Anzeige automatisch zur SET-Linie zurückgeführt. Bei herkömmlichen E-Metern muss der Auditor das durch Drehen an einem Knopf oder durch das Drücken einer Taste manuell herbeiführen.  

Der Abstand zwischen zwei Teilstrichen an der oberen Linie beträgt 3mm. Bei der darunter befindlichen Einteilung steht Gelb für small Fall*, das orangefarbene Feld bedeutet Fall*, und das rote ist der Bereich für Long Falls*. Die farbliche Gestaltung erleichtert dem Auditor das Wiedererkennen von Duplikatreads*.

 

.