Blow - Tätigkeitswort: blowen

Bei der Anwendung von Hubbards Techniken entstammt das Wort “Blow” bzw. “blowen” der Slangsprache und bedeutet ursprünglich “verduften”. Blow steht als Synonym für einen Vorgang, bei dem etwas verschwindet. In der Regel ist das
Ladung* oder ein mit Ladung beaufschlagtes Geschehnis. In diesem Sinne wird auch “blowen” verwendet, wobei es zusätzlich auch das “Abhauen” von Personen oder Dämonen bedeuten kann.

Häufig wird ein Blow am E-Meter von einem Blowdown* und von guten Indikatoren begleitet. Tritt ein Blowdown nach einer audierten Kette* nicht auf, fragt der Auditor, “ist es geblowt?” Spätestens jetzt sollte eine F/N* auftreten.