Read (Mehrzahl Reads)

Eine Anzeige am E-Meter*, auch Nadelreaktion* genannt.

Wenn der R. nicht näher beschrieben wird, geht man stillschweigend davon aus, dass es sich um eine ”gültige” Anzeige handelt. Eine Anzeige ist gültig, wenn sie eine bestimmte Mindestgröße hat und unmittelbar am Ende des vom Auditor ausgesprochenen Hauptgedankens auftritt. Siehe Instant Read*-

Zur Frage der geforderten Mindestgröße lesen Sie bitte die Definition von Fall*.

Ein Tick* oder ein Stop* ist keine gültige Anzeige, auch wenn diese Auffassung vereinzelt im Internet so vertreten oder verbreitet wird. Referenz ist das technische Bulletin Hubbards (HCOB) vom 27.5.1970 mit dem Titel, ”Unreading Questions and Items”. Eine gestellte Frage, die als Reaktion einen Tick oder einen Stop erzeugt, ist also per Definition eine ”nichtanzeigende Frage”. Beide können sich jedoch zu einem Read entwickeln, wenn die Frage mit Hilfe von Knöpfen* erneut gestellt, oder das Thema sonst näher untersucht wird. Tritt dabei keine gültige Anzeige auf oder fängt die Nadel an zu schweben, ist die Frage nicht geladen und wird verlassen. Trotzdem auf einer Antwort zu bestehen, würde dagegen neue Ladung (z.B. Protest) erzeugen und die Person damit in einen schlechteren Zustand bringen.

 

.