Unterbewusstsein

Das U. kann nicht im Gehirn gefunden und deshalb dort auch nicht therapiert werden. Es ist Teil des spirituellen Gedächtnisses. Näheres siehe unter Bewusstsein*. Kommunikationstechniken wie das Auditing* gestatten in Verbindung mit dem E-Meter* einen gefahrlosen Zugang zum U. und eröffnen damit die Möglichkeit, die dort gespeicherten schmerzlichen Erfahrungen von ihrer Ladung* zu befreien und damit unschädlich zu machen.  

Das U. ist der Teil des menschlichen Gedächtnisspeichers, zu dem das Individuum willentlich keinen Zugang hat. Es wird als der Ort angesehen, an dem sich solche Dinge befinden, die nicht konfrontiert, sondern verdrängt* wurden. Sie sind der Person damit im wahrsten Sinne des Wortes unbekannt. 

Die Sperre zwischen Bewusstsein und U. besteht nur in eine Richtung. Das U. kann Geist und Körper der jeweiligen Person in bestimmten Situationen kontrollieren und dabei erheblich Schaden  anrichten. Dabei kann es zur völligen Ausschaltung des Bewusstseins kommen.  

 

.